Unser Startpunkt

GEMEINSAM BEGEBEN WIR UNS AUF DEN WEG

Manchmal ist es nicht ganz leicht für Sie Ihr Kind zu verstehen?
Fällt es Ihnen schwer einzuschätzen, ob sein Verhalten „normal“ oder „auffällig“ ist?
Quält es Sie manchmal nicht zu wissen, wie Sie helfen können?

In solchen Situationen hilft unser Rat als unbeteiligte Experten.

Wir sind da, wenn Sie klären möchten, ob die Verhaltensauffälligkeiten Ihres Kindes behandlungsbedürftig sind, vielleicht seelische Ursachen haben und wenn Sie und Ihr Kind Hilfe wünschen.
Wir sind spezialisiert auf fachärztliche kinder- und jugendpsychiatrische sowie psychotherapeutische Untersuchungen und Behandlungen und therapieren seelische und psychosomatische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen bis zum 18. und längstens 21. Lebensjahr.

Lernen Sie uns in einem persönlichen Gespräch kennen.
Kommen Sie gern auf uns zu – wir möchten Ihnen helfen.

Unsere Arbeitsweise

UNSER WEG VOM ERSTKONTAKT BIS ZUR BEHANDLUNG

Am Anfang unseres gemeinsamen Weges steht Ihre Kontaktaufnahme. Es folgt unser Ersttermin, bei dem wir uns kennenlernen und Sie zusammen mit Ihrem Kind Ihr Anliegen schildern und uns Ihre Beschwerden, Probleme und Fragen darlegen. Wir möchten möglichst viel über die bisherige Entwicklung Ihres Kindes erfahren. Das hilft uns mögliche Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten einzuschätzen. Gemeinsam legen wir die weiteren Untersuchungsschritte fest. Wir werden etwa zwölf Wochen miteinander für die erste Untersuchungsphase brauchen. Im Anschluss daran bespricht Frau Dr. Zimmermann mit Ihnen ausführlich und verständlich die Ergebnisse und legt Ihnen ein individuelles Behandlungskonzept vor.

Wichtig ist: Vor der Vereinbarung eines Ersttermins sollten beide sorgeberechtigten Elternteile informiert sein, denn wir beziehen in der Regel beide Elternteile auf unserem Weg ein.

In die ärztliche Schweigepflicht sind selbstverständlich alle Mitarbeiter der Praxis eingebunden.

Unsere Untersuchungsmethoden:

  • Kinder- und jugendpsychiatrische/psychotherapeutische Untersuchung des Entwicklungsstandes und der Beziehungen
  • Diagnostik von Traumafolgen
  • Spezielle testpsychologische Untersuchungen: Intelligenz, Persönlichkeit, Teilleistungsbereiche (Lese-, Rechtschreib-, Rechen- und Aufmerksamkeitstestverfahren)
  • Autismusdiagnostik
  • Bewegungstherapeutische Untersuchungsverfahren (Untersuchung der Fein- und Grobmotorik)
  • Heilpädagogische Spieldiagnostik
  • Eltern- und Familiendiagnostik
  • Nach Absprache Kontakt mit mitverantwortlichen Institutionen (u.a. Schulen, Jugendhilfe)

Unsere Behandlungsmethoden:

  • Kinder- und jugendpsychiatrische Gesprächs- und Spieltherapie mit Einbeziehung der Eltern
  • Traumatherapie
  • Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
  • Psychotherapiegruppen für verschiedene Altersstufen zur Verbesserung sozial-emotionaler Kompetenz, Selbstsicherheit, Stressbewältigung und Selbssteuerung
  • Psychodynamische Gruppentherapie
  • Autismustherapie
  • Teilleistungsförderung bei erheblichen seelischen Begleitproblemen
  • Entspannungsverfahren (z. B. Autogenes Training, progressive Muskelrelaxation)
  • Biofeedback
  • Tiergestützte Therapie
  • Familienberatung & Familientherapie als Kurzzeittherapie
  • Kopfschmerztraining
  • Behandlung von Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörungen
  • Psychoedukative Elterngruppen
  • Heilpädagogische Spieltherapie
  • Psychomotorische Therapie, auch nach Aucouturier
  • Medikamentöse Psychopharmakotherapie für Kinder und Jugendliche

Wir bieten auch so genannte individuelle Gesundheitsleistungsangebote an, die nicht zu dem Leistungskatalog der Krankenversicherungen gehören.
Hierzu zählen u.a.:

  • Länger dauernde Familientherapien
  • Intelligenztestverfahren im Rahmen einer Schullaufbahnberatung
  • Gutachterliche Äußerungen
  • Familienrechtsgutachten auf Anforderungen von Gerichten
  • Opferentschädigungsgutachten auf Anforderungen von Gerichten
  • Sozialgerichtliche Gutachten auf Anforderungen von Gerichten

Wir möchten Ihnen Orientierung bieten: Was ist was?

Kinder- und Jugendpsychiater/in und -psychotherapeut/in
Ein Kinder- und Jugendpsychiater ist vom Grundberuf her als Arzt ausgebildet und versteht sich auf die Besserung und Heilung von seelischen Krankheiten. Dabei werden sowohl psychotherapeutische Methoden, Spiel, Gespräch als auch gelegentlich Medikamente eingesetzt.

Psychologin/Psychologe
Eine Psychologin beschäftigt sich mit dem Verhalten eines Menschen in Alltagssituationen, den zugrunde liegenden Motiven und der Sicht des Patienten auf die Welt und sich selbst. Im Therapiebereich sucht die Psychologin gemeinsam mit dem Patienten nach Veränderungsmöglichkeiten bei Verhaltensauffälligkeiten und Besonderheiten.

Psychomotoriktherapeut/in
Ein Psychomotoriktherapeut beschäftigt sich mit dem ganzen Menschen in seiner Körperlichkeit, der Bewegung und dem Körperausdruck und sieht darin einen Spiegel inneren Erlebens und Fühlens. Ein Psychomotoriktherapeut regt das kindliche Bewegungsspiel an und gibt Halt und Sicherheit, sodass Kinder die Möglichkeit erhalten Ängste zu überwinden. Wichtig ist die anschließende gedankliche Auseinandersetzung mit dem Beobachteten.

Pädagogin/Pädagoge
Eine Pädagogin sucht nach sinnvollen Wegen der zwischenmenschlichen Verständigung, um ein Kind oder einen Jugendlichen entsprechend seinem Entwicklungsstand in der Weiterentwicklung zu unterstützen. Das kann in Einzelgesprächen und/oder Gruppensitzungen geschehen.

Heilpädagogin/Heilpädagoge
Ein Heilpädagoge weiß und berücksichtigt, dass es aus verschiedenen Gründen besondere Entwicklungsschwierigkeiten und -verzögerungen geben kann. Ein Heilpädagoge gibt Unterstützung und Förderung zum Sprach- und Gefühlsausdruck, regt die Auseinandersetzung mit dem inneren Erleben und die Verständigung mit anderen Menschen an.

Sozialarbeiter/in / Sozialpädagog/in
Eine Sozialarbeiterin verschafft sich einen Überblick über das soziale Umfeld eines Patienten, um ein umfassendes Verständnis von den Fähigkeiten, Stärken sowie den zu bearbeitenden Problemen zu entwickeln. Ein Sozialarbeiter strebt nach Transparenz und Orientierung im gesamten Helfersystem.

Unsere Praxis war 2008 als erste kinder- und jugendpsychiatrische Praxis in Deutschland nach KTQ zertifiziert (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen). Der Nachweis kontinuierlicher Fortbildung erfolgt durch das Fortbildungszertifikat der Ärztekammer Nordrhein.

Der Qualitätssicherung dienen tägliche Teambesprechungen und von außen supervidierte Fallkonferenzen. Sämtliche Mitarbeiter der Praxis bilden sich regelmäßig fort.

Im Rahmen der Schulverweigererambulanz besteht eine enge Kooperation mit der Universitätsklinik Essen und anderen Facharztpraxen. Die Schulverweigererambulanz wurde zwischen allen niedergelassenen Essener KJP Praxen und der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Rheinischen Kliniken Essen gegründet.

Einblicke, Videos

EINBLICKE IN VERSCHIEDENE THERAPEUTISCHE BEREICHE

Unser Team

UNSERE EXPERTEN SIND IHRE WEGBEGLEITER UND STEHEN IHNEN ZUR SEITE

Für unser Team gilt  „Der Weg ist das Ziel“ – und zwar gemeinsam mit Ihnen.
Denn entscheidend für unseren gemeinsamen Erfolg ist, dass wir uns zusammen auf den Weg zur Veränderung machen. Mit jahrelanger Erfahrung, hoch spezialisiertem Fachwissen sowie Sensibilität und Einfühlungsvermögen gestalten wir Ihren individuellen Untersuchung- und Behandlungspfad und begleiten Sie auf unserem gemeinsamem Weg mit unterschiedlichen Methoden und Ansätzen. Voraussetzen möchten wir die Bereitschaft zur Veränderung und Integration in den Alltag sowohl seitens der Kinder und Jugendlichen als auch der Erwachsenen. Gemeinsam finden wir einen Weg.

Wir laden Sie ein, uns in einem Gespräch persönlich kennenzulernen. Denn will man einen Weg gemeinsam gehen, ist es wichtig, dass man sich versteht.

Wir sind spezialisiert auf fachärztliche kinder- und jugendpsychiatrische und psychotherapeutische Untersuchungen und Behandlungen. Frau Dr. Zimmermann hat zusätzlich zu ihrer Facharztqualifikation ein Masterstudium in Psychotraumatologie an der medizinischen Fakultät der Universität Zürich durchlaufen. Unser Team bildet sich regelmäßig in seinen Spezialgebieten fort.

Dr. med. Brigitte Zimmermann

Dr. med. Brigitte Zimmermann, MAS PT UZH

Master of Advanced Studies UZH in Psychotraumatology

Zusatzqualifikation: Spezielle Psychotraumatologie (DeGPT) an der medizinischen Fakultät der Universität Zürich

Leitung der Facharztpraxis seit 1994


„Ich lege viel Wert darauf, die Eltern unserer Patienten hinsichtlich psychiatrischer Erkrankungen umfassend und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu informieren und zu beraten. Um Austausch zu fördern, bieten wir immer wieder Eltern-Arbeitskreise an.“

„Kinder und Uhren dürfen nicht ständig aufgezogen werden, man muss sie auch gehen lassen.“

Jean Paul


Schwerpunkte

  • Psychotraumatologie, Diagnostik und Therapie
  • ADHS Diagnostik und Therapie
  • Familien- und sozialrechtliche Sachverständigengutachten
Dr. med. Tatiana Dmitrieva

Dr. med. Tatiana Dmitrieva

„Ein Kind ist ein Buch, aus dem wir lesen und in das wir schreiben sollten.“

Peter Rosegger


Schwerpunkte

  • Fachärztliche Diagnostik und Therapie
  • Familiendiagnostik und –Therapie
  • videogestützte Interaktionstherapie
  • Bio- und Neurofeedback
Margarete Dorothea von Rhein

Margarete Dorothea von Rhein

Schwerpunkte

  • Fachärztliche Diagnostik und Therapie
  • Systemische Therapie und Beratung (SG und DGSF)
  • Familientherapie
Laura Strunz

Laura Strunz

„Die Kinder sind die wirklichen Lehrmeister der Menschheit.“

Peter Rosegger


Schwerpunkte

  • Erstanamnesen
  • Psychologische Diagnostik
  • Einzel- und Gruppentherapie
  • Teilleistungsförderung
  • Elternpsychoedukation zu ADHS
Ursula Suchantke

Ursula Suchantke

„Bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist es mir wichtig, die Eltern immer mit einzubeziehen und Ihnen praktische Hilfsmöglichkeiten zu vermitteln.“

„ Auch der Weiseste kann unermesslich viel von Kindern lernen.“

Rudolf Steiner


Schwerpunkte

  • Heilpädagogische Diagnostik
  • Einzel- und Kleingruppentherapie mit dem Schwerpunkt emotionaler und kognitiver Förderung zum Aufbau des Selbstwertgefühls und zur Verbesserung von Konzentration
  • Leitung einer regelmäßigen offenen Entspannungstherapiegruppe
  • Elterntraining (THOP – Training für Eltern mit Kindern, deren Aufmerksamkeit eingeschränkt ist)
  • Autismustherapie (TEACCH)
Klaudia Klamann

Klaudia Klamann

“ Kinder erfrischen das Leben und erfreuen das Herz.“
Friedrich Ernst Daniel Schleiermacher


Schwerpunkte

  • Erstanamnesen
  • Emotionale Beziehungsdiagnostik
  • Elterngespräche
  • Einzel- und Gruppenbehandlungen
  • Kriseninterventionen
Zarah Kampmann

Zarah Kampmann

„Alle Kinder haben die märchenhafte Kraft, sich in alles zu verwandeln, was immer sie sich wünschen.“

Jean Cocteau

Schwerpunkte

  • Erstanamnesen
  • Psychologische Diagnostik
  • Einzel- und Gruppentherapie
  • Teilleistungsförderung
  • tiergestützte Therapie
Claudia Reinders

Claudia Reinders

„Ich mag den Kontakt zu Menschen. Planen und Koordinieren sind meine Leidenschaft!“

 „Kinder müssen mit Erwachsenen sehr viel Nachsicht haben.“

 Antoine de Saint-Exupéry


Schwerpunkte

  • Anmeldungs-,Behandlungs- und Untersuchungsmanagement
  • Praxisorganisation
  • Qualitätsmanagement
Aylin Güngören

Aylin Güngören

„Die Liebe hat mich von Hamburg nach Essen geführt. In der Praxis hier schätze ich vor allem die gegenseitige Wertschätzung und die gute Kommunikation untereinander!“

 „Ein Kind bewegt das Oberste zuunterst  und rückt gleichzeitig alle Dinge an ihren richtigen Platz.“

Alain Delon


Schwerpunkte

  • Patientenempfang und administrative Aufgaben
  • Beantwortung telefonischer Patientenanfragen
  • Planung von Untersuchungs- und Behandlungsterminen
  • Klärung aller Patientenanliegen
  • Beaufsichtigung von Kindern im Empfangsbereich
  • Assistenz bei Arzneimittelkontrollen
  • Rechnungswesen
  • Praxisorganisation
  • Qualitätsmanagement

Alexandra Bresser

Seit Juni 2017 Medizinische Fachangestellte in der Praxis Dr.med Brigitte Zimmermann.


„Kein Medikament ersetzt ein Lächeln“

Deutsches Sprichwort

Camus

Camus

„Lebensfreude lässt sich am besten vom Hund lernen.“

Nina Sandmann

Camus stammt aus einer Tibet Spaniel Zucht in Wald bei Zürich/Schweiz und wurde am 7.2.2012 geboren

Seit 2012 arbeitet er täglich als Therapiehund in der Praxis Dr. Zimmermann und muss wie viele Kinder hier täglich viel üben und lernen. Camus liebt die Bewegung und ist am liebsten draußen.

Er ist sehr wachsam.

2012 bis 2014 Ausbildung in der Hundeschule „Sitz, Platz, Steh!“, Essen

Heidi

Heidi

„Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund!“

Hildegard von Bingen

Heidi stammt von den „Golden Retrievern der Rheintöchter Kölns“ und wurde am 24.05.2016 geboren.

Seit 2016 arbeitet Heidi täglich als Therapiehund in der Praxis Dr. med. Brigitte Zimmermann und zeigt dort ihr freundliches und ausgeglichenes Wesen. Gerne lässt sie sich ausgiebig von Kindern und Jugendlichen streicheln. Dabei baut sie Brücken der Kommunikation auf sowie Ängste und Stress ab.

Gelassenheit, Geduld und kindgerechtes Spielverhalten sind Heidis Stärken.

Ausbildung in der Hundeschule „SitzPlatzSteh“ in Essen.

Bertha

Bertha

„Es gibt in der Welt keinen besseren Psychiater als einen jungen Hund, der dein Gesicht leckt.“

Ben Williams

Bertha stammt aus einer bekannten Tibet Spaniel Zucht in Going in Österreich und wurde am 31.1.2014  geboren.

Seit 2014 arbeitet sie täglich als Therapiehund in der Praxis Dr. med. Brigitte Zimmermann und lernt gut. Sie spricht sogar gern in der Hundesprache, wenn ihr etwas zu lange dauert.

Ausbildung in der Hundeschule Rütter`s D. O. G. S., Essen

Unsere Praxisräume

Räume voller Möglichkeiten

Wissenswertes und Termine

WIR HABEN INTERESSANTE LINKS UND DOWNLOADS FÜR SIE ZUSAMMENGESTELLT

Psychoedukation (Aufklärung) für Eltern zu Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörungen (ADHS) Diese Veranstaltung ist ein regelmäßiger Service unsererseits für die Eltern oder erzieherisch Verantwortlichen unserer PatientInnen in Form zweier persönlicher und umfänglich informierender Sitzungen über das Störungsbild ADHS bei Kindern und Jugendlichen. Die Sitzungen werden von Laura Strunz, M.Sc.,klinische Psychologie, geleitet.

Sollten Sie für Ihre Tochter oder Ihren Sohn bei uns auch eine Arzneimitteltherapie wünschen, ist die zweimalige Teilnahme (Teil 1 und 2 sowie Teil 3 und 4) Ihrerseits im Vorfeld verpflichtend.

Zu allen oben aufgeführten Veranstaltungen erbitten wir, auch gern kurzfristig, eine schriftliche, telefonische oder elektronische (E Mail) Anmeldung, gern auch vom selben Tag. Kommen Sie spontan, könnte es sein, dass wegen zu vieler Teilnehmer die Sitzung schon geschlossen ist.

Es gibt je nach Zahl der Teilnehmer ausreichend Zeit für Ihre persönlichen Fragen. Jederzeit können Sie zu einem späteren Zeitpunkt erneut eine der Sitzungen besuchen. Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihren aktiven gegenseitigen Austausch.

Alle Termine jeweils Dienstag von 18.30 – 19.30 Uhr

18.09.2018 Teil 1 und 2
02.10.2018 enfällt wegen Urlaub
16.10.2018 – Teil 3 und 4
30.10.2018 Teil 1 und 2
13.11.2018 – Teil 3 und 4
27.11.2018 – Teil 1 und 2
11.12.2018 Teil 3 und 4
25.12.2018 entfällt
08.01.2019 Teil 1 und 2
22.01.2019 Teil 3 und 4
05.02.2019 Teil 1 und 2
18.02.2019 Teil 3 und 4
05.03.2019 Teil 1 und 2
19.03.2019 Teil 3 und 4
02.04.2019 – Teil 1 und 2
16.04.2019 Teil 3 und 4

 

Kontakt

So finden Sie uns: Wege, Öffnungszeiten

Praxis Dr. Brigitte Zimmermann
Moltkestraße 29
45138 Essen

Wir nehmen uns Zeit für Sie. Kontaktieren Sie uns gern per Email, Telefon oder während unserer Sprechzeiten in der Praxis. Gesprächstermine bitten wir vorab zu vereinbaren.

Telefon: 0201.79 49 80
Fax: 0201.79 65 85
E-Mail: info@praxis-zimmermann.net

Persönliche Sprechzeiten der Anmeldung
Montag bis Donnerstag: von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag: von 7.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Samstag: von 8.00 Uhr bis 14.30 Uhr

Telefonische Sprechzeiten der Anmeldung
Montag bis Donnerstag: von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Freitag: von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Samstag: von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Behandlungs- oder Therapietermine nach vorheriger Vereinbarung
Montag bis Donnerstag: von 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Freitag: von 7.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Samstag: von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Bus-und Bahnhaltestellen
Buslinien 154 und 155, Haltestelle: Dammannstraße
Straßenbahnlinien 105 und 106, Haltestelle: Moltkeplatz
S- Bahn Bahnhof Süd